aftercare_nachbehandlung.jpg

Aftercare: Es liegt bei Dir

Die DERMALIZE© Folie nach ca. 24 bis max 72 Stunden vorsichtig entfernen. An einer Ecke beginnen und dann weiterzeihen.
Auf der Dermalized© Homepage findet man/frau die Beschreibungen wie mit der Folie umzugehen ist.

Das Tattoo sollte während den nächsten 7-10 Tage mindestens Morgens und Abends mit ph-neutraler Waschlotion abgewaschen werden, damit alte Cremereste und ausgetretende Farbpartikel und abgestossenen Haut entfernt werden. Danach das Tattoo kurz trocknen lassen und anschliessend sofort wieder dünn eincrèmen. Nach dem Tätowieren sechs Wochen lang nicht mit dem Tattoo in die Sonne, ins Solarium, kein Chlor- oder Salzwasser ans Tattoo kommen lassen. Besonders in den ersten 2 Wochen würde ein Sonnenbrand auf dem Tattoo unter Umständen zu allergischen Reaktionen führen können die das spätere fertige Tattoo dick und vernarbt aussehen lassen können. Nicht unbedingt in die Badewanne damit sondern lieber nur „Duschen“. Ausser natürlich das Tattoo lässt sich bequem ausserhalb der Badewanne halten, wie ein Oberarmtattoo. Bitte den X.M.V. einschalten und davon Gebrauch machen. Keine enge, schwere oder fusselnde Kleidung tragen. Auf Kleidung aus Wolle ist ganz zu verzichten. Am besten ist ein lockeres T-Shirt und eine leichte Jacke. Sollte ein Kleidungsstück an dem Tattoo festkleben, bitte nur unter lauwarmem Wasser ablösen. Niemals auf die schnelle, schmerzlose abreissen.

Dermalize Protective Tattoo Film ist die perfekte Alles-In-Einem Lösung für die Startphase des Tattoo Verheilungsprozesses.
Lasse Dich Von Deinem professionellen Tätowierer Informieren.

Eine dünne selbstklebende Folie welche das Tattoo in der delikaten und kritischen Startphase in einer selbstschützenden und feuchten Umgebung hält. Die Folie bewahrt das frische Tattoo vor Reibungen und gewährt eine wasserdichte, antibakterielle Schranke welche verhindert dass Krankheitserreger in die Wunde eindringen und bewahrt vor einer externen Kontamination. Die Folie ist Atmungsaktiv, lässt Sauerstoff hinein und überschüssige Feuchtigkeit verflüchtigen. Sie ist wie eine zweite hautschlicht kaum spürbar, flexibel und kann an fast jeder Körperstelle angebracht werden.

Ratsam ist eine Entfernung nach frühestens 4h und maximal 24h. Nach dieser Zeit kann bei Bedarf und nach einer sanften Reinigung eine neue Folie angebracht werden. Das Risiko vor Infektionen und das ungewollte kratzen wird durch die Dermalize© Folie auf ein Minimum reduziert. Ebenfalls die Reibung durch Kleidung kann fast gänzlich ausgeschlossen werden.

Die Marke TattooMed© bietet eine professionelles Tattoo-Pflegesystem.
Es besteht aus einer Waschlotion einer Pflegecrème und einer Nachbehandlungcrème.
Alle Produkte können bei Deinem Lieblingstätowierer erworben werden.

„Dermalize Tattoo Protective Film ist die ultimative Lösung Dein Tattoo zu schützen und es atmen zu lassen.“

- Alex de Pase -

Mein Tattoo hat helle Stellen, was ist los?

Diese Tatsache hat meistens mehrere Ursprüge. Zum einen ist die menschliche Haut dafür konstruiert fremdartige Substanzen gar nicht erst in diese eindringen zu lassen BASTA. Gelingt es aber durch den Einsatz von extrem scharfen Nadeln dennoch Farbpigmente einzuarbeiten, wird das intakte Immunsystem des Menschens alles daran setzen eingearbeitete Farbpigmente schnellstmöglich wieder abzutragen. Nur professionell und perfekt eingearbeitete Pigmente werden durch die Papillarkörper der Papillarschicht in der zweiten Hautschicht (DERMIS) vor dem Immunsystem versteckt und bleiben im Körper und zwar ein Leben lang. Dann ist die regelmässig Pflege ein wesentlicher Faktor zu perfekten Abheilung einer Tätowierung unerlässlich. Doch welche/r Kunde/in gibt schon zu, dass er/sie nicht so zuverlässig gepflegt hat. Eines sei an dieser Stelle verraten, die Profis sehen SOFORT und unverkennbar wenn die Pflege nicht ausreichend war. Dem/der Tätowierer/in hier einen Vorwurf zu machen ist ganz sicher fehl am Platz. Eine Nadel ist nur beim einmaligen Gebrauch so scharf, dass sie beim Eindringen und Austreten der Haut keine Risse entstehen. Ein weiterer Faktor kann das zu tiefe stechen des Tätowierers sein so das die Farbpigmente nicht in die Dermis sondern in die Subcutis abgelagert und von dort abtransportiert werden. Zu tief gestochene Tattoos sehen verschwommen und narbig aus. Beispiele. Bei schwarzlastigen Tribaltattoos wird es unbedingt vorkommen dass kleinere oder auch grössere Stellen nicht dicht mit Farbe gedeckt sind. Diese Tatsache ist auch kein Drama und muss ganz einfach, aber höchstwahrscheinlich kostenpflichtig nachbehandelt werden.
Wieso denn kostenpflichtig? "Es ist ja nicht meine Schuld dass die Farbe nicht drin ist" denkt sich ein jeder. Ja, ja, mag schon sein, aber es ich auch nicht zwingend die Schuld des Tätowierers. Die hellen Stellen oder auch Lücken sind eine allergische Reaktion und die Haut stösst eben ab, was sie abstossen kann. Tatsache ist dass, die Tätowierer/innen Werkzeuge benötigen um die "Lücken" zu füllen. Nun, wer kommt für diese Kosten auf? Genau, der/die Tätowierer/in auch nicht. Wenn aber überall Löcher und helle, wolkenartige "Schattierungen" ersichtlich sind, ist bei der Pflege gepfuscht worden oder die jeweilige Haut eignet sich überhaupt nicht um tätowiert zu werden. Eventuell hat es aber der Tätowierer doch nicht so FETT drauf. Bitte sucht das Gespräch mit Eurem Tätowierer oder Eurer Tätowiererin. Diese sind auch Menschen und mögen es anständig behandelt zu werden.

Das Tattoo fängt an zu jucken, was tun?

Auf gar keinen Fall kratzen! Der einsetzende Juckreiz ist ein gutes Zeichung und einen eindeutigen Hinweis auf den Heilungsprozess. Die Wundheilcrème hilft etwas gegen dieses unangenehme Gefühl, darf aber nur mit Mass eingesetzt werden. Antiseptische Crèmen wie Vita-Merfen oder Bepanthen Plus eignen sich nicht denn diese haben, unter anderem, die Eigenschaft "Dreckpartikel" aus der Wunde zu transportieren. Im Falle einer Eingetretenen Glasscherbe oder einer "Spriise" ist dies natürlich wünschenswert, bei einer Tätowierung jedoch nicht.

Wie stehts mit dem Nachstechen?

Ich kann nur mutmassen was dieses Wort bedeutet. Wie bereits erwähnt, sucht das Gespräch mit Eurem Künstler oder Künstlerin falls Eure Hautdekoration tatsächlich eine Rétouche nötig hat.

wie immer sind alle angaben ohne gewähr 5